Über uns

team-img1
Sam Kromstain

Nulla facilisi. Aenean nec eros. Vestibulum ante ipsum primis in faucibu. Suspendisse congue 1986 viverra nunc sed...

team-img2
John Franklin

Nulla facilisi. Aenean nec eros. Vestibulum ante ipsum primis in faucibu. Suspendisse congue 1986 viverra nunc sed...

team-img3
Eva Savits

Nulla facilisi. Aenean nec eros. Vestibulum ante ipsum primis in faucibu. Suspendisse congue 1986 viverra nunc sed...

team-img4
Alan Smith

Nulla facilisi. Aenean nec eros. Vestibulum ante ipsum primis in faucibu. Suspendisse congue 1986 viverra nunc sed...

Sozialpädagogische Lebensfelder

VERHINDERUNG DER ISOLATION DURCH GESTALTUNG DER SOZIALPÄDAGOGISCHEN LEBENSFELDER

Wir in der Einrichtung „Sprung nach Vorne“ helfen Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahre, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihrer Ursprungsfamilie leben können, für die jedoch ein familiärer Bezugsrahmen die gewünschte Perspektive darstellt, einen solchen zu finden.

Unsere Kinder sind oft langjährig einer Vielzahl von beeinträchtigenden und belastenden Umständen ausgesetzt gewesen, die in Struktur verstanden und berücksichtigt werden müssen. Diese Kinder entwickeln in ihrem „Herkunftlebensfeld“ Strategien und Deutungsmuster, mit denen sie sich nur einen bestimmten Ausschnitt der Welt erklären können. Diese Deutungsmuster dienen ihnen als Orientierungsmittel, die aber an anderen Orten Handeln und Orientierung erheblich beeinträchtigen und erschweren.

Isolation und eine Beschränkung des Zugangs zu anderen Feldern verschärft ein separiertes Innen und ein andersartiges Außen, erleichtert die Stigmatisierung. Aber wenn die Kinder einen alltäglichen Zugang auch zu anderen Lebensfeldern erhalten, wird dieser Nachteil gemildert oder aufgehoben. Unter günstigen Bedingungen lernen die Kinder ein breiteres Spektrum an Strategien und Orientierungsmitteln, welches ihnen erleichtert, in unterschiedlichen Feldern zurechtzukommen.

Auch eine Reise über tausend Meilen beginnt mit einem Schritt.
Buddha

Der Weg ist das Ziel

Wir haben uns die Bildung und Gestaltung sozialpädagogischen Lebensfelder (SPLG) als Ziel gesetzt. 

Wir orientieren uns in unserer Tätigkeit an Dimensionen der pädagogischen Aufladung des Feldes. Das müssen Lebensfelder sein,

– wo die Kinder bzw. Jugendliche besondere Ressourcen finden können, 
– die Entwicklungsprozesse anregen und nicht Menschen „reparieren“,
– wo das Interesse für das einzelne Kind und seine Probleme besteht und Konflikte moderiert werden.

Wir wollen den Kindern und Jugendlichen den „Sprung“ zu einem solchen Lebensfeld ermöglichen und gemeinsam mit ihnen ein Stück des Weges in ihrer Entwicklungsbahn gehen.

Sicherung der VERSELBSTSTÄNDIGUNG und INKLUSION

Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten ständig an der Ausführung und Verwirklichung folgender Aufgaben bzw. Ziele:

• Entlastung der Kinder und Jugendlichen und der Herkunftsfamilie, um Entwicklung zu ermöglichen;
• Stärkung der personalen und sozialemotionalen Kompetenz der Kinder und Jugendlichen;
• Verbesserung ihrer Lern- und Entwicklungschancen;
• Problemeinsicht bei den Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen;
• Verbesserung der Beziehung mit der Herkunftsfamilie/ Ambivalenzen aufzulösen;
• Rückkehr in die Herkunftsfamilie, Beheimaten an einem neuen Lebensmittelpunkt oder Verselbstständigung;
• Inklusion in die Gemeinschaft und das soziale Umfeld.

 

OUR TEAM